Das Grundstück gehört uns und es waren sehr gute Verhandlungen

Wenn Menschen sich auf Augenhöhe, entspannt und zugewandt begegnen, sind das die besten Voraussetzungen für ein Ergebnis, mit dem alle zufrieden sind.


Der Kaufvertrag des Grundstücks an der Schlutuper Straße wird von der Vorwerker Diakonie und des Palliativnetz Travebogen gGmbH unterschrieben. Die Vorwerker Diakonie kauft 1/3 des Geländes für den Bau eines stationären Hospizes, Travebogen 2/3 für den Bau des Palliativzentrums mit Tageshospiz und Akademie.

Das Gelände ist 9.800 Quadratmeter groß und liegt im Lübecker Stadtteil Marli. Nach aktueller Planung werden Travebogen rund 4000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für das Zentrum zur Verfügung stehen.