Die Menschen hinter dem Projekt

Ulf Stanko, Projektmanager beim Bau des Hospiz- und Palliativzentrums


Wir möchten wissen: Wer ist Ulf Stanko?

Ich bin Wahllübecker, aber schon seit meiner Kindheit mit der Region und Schleswig-Holstein verbunden. Zusammen mit meiner Frau und unseren zwei Kindern leben wir seit 7 Jahren in der Hansestadt und fühlen uns hier sehr wohl.

Beruflich war ich für das Projektmanagement bei Messen, Kongressen und Events verantwortlich. Hierüber ergab sich auch der erste Kontakt zum Palliativnetz Travebogen. Nun bin ich selbst Teil dieses Teams und freue mich sehr, an der großartigen Idee eines Hospiz- und Palliativzentrums mitwirken zu dürfen.


Was ist ein Projektmanager, was tut er und welches sind seine Aufgaben beim Bau des Hospiz- und Palliativzentrums »Ein Haus für Lübeck«?

Meine Aufgabe wird es sein, Planung und Organisation dieses Projektes ganzheitlich zu verantworten und zu begleiten. Interne Abstimmungsprozesse mit Kolleginnen und Kollegen des Travebogen und die Koordination zwischen unseren Kooperationspartnern gehören dazu. Die Bildung der Schnittstellen zu allen extern beteiligten Partnern und Gewerken wie Architekten, Bauunternehmen etc. wird ebenfalls Bestandteil meiner Aufgaben sein.

Welche großen Schritte gilt es in diesem Jahr zu tun?

Seit März 2021 liegt der Bebauungsplan aus. Diese Phase kann bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Parallel dazu beginnen wir mit dem Herrichten unseres Grundstücks, hier zunächst mit der Altlastensanierung.

Erste Entwürfe des Architekten für den Bau des Zentrums liegen vor. Auf dieser Basis wird eine Bedarfsanalyse erstellt, die die Räumlichkeiten und Einrichtungen innerhalb des Gebäudes ermittelt. Ende des Jahres werden wir wissen, wie unser »Haus für Lübeck« von innen und außen aussehen wird.


Link zum RSS-Feed