Die Menschen hinter dem Projekt

Wir stellen vor: Johanne Hannemann und Fred Mente, Geschäftsführung der Vorwerker Diakonie gemeinnützige GmbH


Seit mehr als 20 Jahren gibt es das stationäre Rickers-Kock-Hospiz in Verantwortung der Vorwerker Diakonie in Lübeck. In dieser Zeit ist das partnerschaftliche Miteinander zwischen allen, die sich für die Begleitung von Sterbenden verantwortlich fühlen gewachsen. Ein Miteinander, das nun einen weiteren, lange Zeit nicht wirklich denkbaren, großen Schritt möglich macht. Ein uns faszinierendes und innovatives Projekt mit Strahlkraft in die Region hinein ist entstanden.

In absehbarer Zeit wird nun im Stadtteil Marli das Palliativzentrum als ein Ort entstehen, an dem Menschen mit höchstem fachlichen Anspruch interdisziplinär palliativ versorgt werden und gleichzeitig die an der Versorgung Beteiligten ›unter einem Dach‹ kooperieren und neue Modelle entwickeln können. Ein Ort der Geborgenheit und des Lebens bis zuletzt, ein Ort des gemeinsamen Verstehens und gegenseitigen Vertrauens – ein Ort der dem Einen dient: Die bestmögliche Arbeit für Menschen zu leisten, die in ihrer letzten Lebensphase auf eine Palliativversorgung angewiesen sind.

Wir freuen uns auf unser gemeinsames Projekt und sind all denen ganz besonders dankbar, die es auf unterschiedlichste Weise unterstützen.


Link zum RSS-Feed