Die Menschen hinter dem Projekt

Wir stellen vor: Tinka Beller, Vorsitzende Ambulanter Hospizdienst der Lübecker Hospizbewegung e. V.


Die Lübecker Hospizbewegung wurde 1992 gegründet. Das Ziel, Menschen und ihre Angehörigen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, steht bis heute im Mittelpunkt unserer Arbeit. Schwerkranke Menschen zu begleiten ist im Idealfall Teamwork von verschiedenen Professionen. Die Begleitungen, die durch unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen angeboten werden, stellen eine wertvolle Ergänzung zu der medizinischen Versorgung dar.

Als ehrenamtliche Hospizbegleiterin weiß ich um die Bedeutung einer professionellen Palliativversorgung – als Vorstandsvorsitzende, wie wertvoll die Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen ist.

Mit Offenheit und Respekt in der Vergangenheit konnte ein gutes Fundament für die weitere Zusammenarbeit und in der gemeinsamen Planung gelegt werden. Der Kontakt zu den Mitarbeiter*innen des Travebogen ist von großer Kollegialität und Wertschätzung geprägt, was sehr zu einem professionellen und angenehmen Miteinander beiträgt.

»Ein Haus für Lübeck« mitzugestalten, in dem wir zukünftig mit anderen Partner*innen und Institutionen auch räumlich nahe zusammenarbeiten, ist eine große Herausforderung - auf die wir uns sehr freuen!


Link zum RSS-Feed